facebook_page_plugin

vogeltaufe2016 1Zum 25 mal Am 17. April 2016 fand bei unserem Vogelbauer Christian Druffel die Vogeltaufe statt. Unser Königspaar Clemens & Monika Specovius tauften den Vogel auf den Namen "Moritz Hieronymus, der Unerwartete". Anwesend war auch eine Abordnung der Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen, sie haben ihren Vogel durch ihr Königspaar Antonio Mancuso & Stephanie Himler auf den Namen "Oli mit Flugzeugen im Bauch" getauft.

20160320 patriot anzeigeAnbei der Link zum Zeitungsbereicht zur Generalversammlung vom 19.03.2016.
Direkter Link: http://www.derpatriot.de/Oberst-bleibt-im-Amt-60bd4144-83be-42cc-bc12-3d13861786e3-ds

p1000221Vom 28. - 30. August 2015 fand das Europaschützenfest in Peine statt. Unser Oberst Andreas Heiden bewältigte die Anreise von Benninghausen mit dem Fahrrad. Für die 193,1 km lange Strecke benötigte er 10 Stunden und 8 Minuten.

Während des Schützenfestes 2015 konnten Wetten abgeschlossen werden, wie lange der Oberst für die Strecke von Benninghausen nach Peine benötigt. Durch diese Aktion kam ein Spendenbetrag in Höhe von 5000€ zusammen. Bei der Generalversammlung wurde dieses Geld, im Form eines Schecks, an Karl Heinz Benteler für den Verein "Nachbarn in Not" übergeben.

vogeltaufe20150171280x851 Am 09. Mai 2015 fand bei unserem Vogelbauer Christian Druffel die diesjährige Vogeltaufe statt. Unser Königspaar Wilfried Schumacher und Cornelia Meyer tauften den Vogel auf den Namen "Fridolin Konfusius Phönix von jenseits der Lippe". Anwesend war auch eine Abordnung der Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen, sie haben ihren Vogel, der ebenfalls von Christian Druffel gebaut wird, in Augenschein genommen.

Um 20:05 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Peter Megger die diesjährige Generalversammlung, er stellte fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist. Neben allen erschienenen Schützenbrüdern konnte er insbesondere den amtierenden König Wilfried Schumacher, Oberst Andreas Heiden, die Ehrenoberste Werner Linnebur und Egbert Müser, die Hauptleute Franz-Josef Räcker und Michael Werneke sowie von der Schützenbruderschaft St. Georg Göttingen den 1. Vorsitzenden Matthias Flütter und Ehrenoberst Georg Willenbrink begrüßen. Außerdem begrüßte er von der Tageszeitung „Der Patriot“ an diesem Abend Maybrit Rinsche, sie war im vergangenen Jahr an der Erstellung des Films „Ein Tag in Benninghausen“ maßgeblich beteiligt. Im Anschluss an die Begrüßung erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen und es wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüder gedacht.


Der Geschäftsführer Thomas Behmer verlas das Protokoll der Generalversammlung vom 15.03.2014, hierzu gab es keine Anmerkungen oder Einwände.


Im Jahresbericht wurde durch den 1. Vorsitzenden auf die verschiedensten Aktivitäten im Jahr 2014 zurück geblickt, dies waren unter anderem die Kompanieversammlungen im Januar, der Frühlingsball des Stadtschützenrings im April, das Jungschützentreffen, der Besuch unseres Nachbarvereines St. Georg Göttingen und das Kapellenfest der Rosenkompanie im Mai, der Besuch unseres Nachbarvereines St. Antonius Eickelborn und das Vorexerzieren mit den Schießen der ehemaligen Königinnen und Könige im Juli, das Kreisschützenfest in Erwitte im September sowie der Martinstag und die Gedenkfeier zum Volkstrauertag im November. Besonders konnte auf ein erfolgreiches Jubiläumsschützenfest von 01. bis 04. August 2014 zurück geblickt werden, hierzu gab es von vielen Seiten immer wieder Lob an die Verantwortlichen. Doch der Dank gilt auch den vielen Schützenbrüdern, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zu einem guten Gelingen beigetragen haben. Hinzu kamen die Vorstands- und Offizierversammlungen, von denen besonders das Klausurwochenende in Winterberg zur Vorbereitung des Jubiläums hervor zu heben ist.
Nach dem Jahresbericht stellte der 2. Vorsitzende Engelbert Röllgen den von Vorstand und Offizieren beschlossenen Wettbewerb zur Mitgliederwerbung vor: Der Schützenbruder, der im Zeitraum von der Generalversammlung bis zum Vorexerzieren die meisten Neumitglieder in den Verein aufnimmt, erhält zum Schützenfest 50 Getränkemarken und an jedem Schützenfesttag ein Essen.


Im Anschluss an den Jahresbericht legte der Rendant Ralf Koteras die Zahlen zum Kassenbericht offen. Die Vereinskasse ist in einem guten Zustand und so kann zunächst ruhig in die Zukunft geblickt werden. Nachfragen zum Kassenbericht gab es keine und so bat Martin Hatscher, der zusammen mit Axel Schulte-Hötte die Kasse geprüft hatte, die erschienenen Mitglieder um Entlastung des Rendanten und des Vorstandes, diesem Antrag wurde stattgegeben.


Im Tagesordnungspunkt „Wahlen“ gab es keine Veränderungen, es wurde wie folgt gewählt:


Rendant Ralf Koteras bei 1 Enthaltung
2. Beisitzer Mathias Rehkemper bei 1 Enthaltung
Major Hendrik Pütter bei 0 Enthaltungen


Anschließend wurden die Wahlen der Offiziere, die in den Kompanieversammlungen gewählten gewählt wurden, durch die  Generalversammlung bestätigt.


Nach zwei Jahren scheidet Axel Schulte-Hötte als Kassenprüfer aus, für ihn wurde Jens Heidrich zum neu gewählt.


Da der Vorstand gem. Satzung alle Ausgaben über 511,00 € (ehem. 1000,00 DM) von der Versammlung genehmigen lassen muss, wurden von der Versammlung folgende Beschaffungen beschlossen:


1. Für die Vogelstange wird eine Einholmleiter mit Fallsicherungsschiene angeschafft, damit in Zukunft für das auflegen des Seils kein Hubsteiger mehr gemietet werden muss.
2. Im vergangenen Jahr wurden die letzten Vereinsfahnen verkauft, daher wurde beschlossen erneut 50 Fahnen zu bestellen.
3. Für das Filmen des Schützenfestfilms soll eine Digitalkamera angeschafft werden, möglicherweise können sich hierfür mehrere Vereine in Benninghausen zusammenschließen, so dass der Betrag gar nicht erreicht wird.


Unter Punkt Verschiedenes gab es folgendes zu berichten:


1. Zu den bereits bekannten Terminen wurde auf ein Frühschoppenkonzert des Spielmannszuges Stirpe und der Hellwegmusikanten Erwitte in Weckinghausen hingewiesen, dieses findet im Rahmen des 750 jährigen Jubiläums von Stirpe statt.
2. Berthold Bange sprach Vorstand und Offizieren nochmals ein großes Lob für die Vorbereitung und Durchführung des  Vereinsjubiläums aus, die anwesenden Schützenbrüder unterstützten dieses Lob mit Applaus.
3. Von Dietmar Stahn gab es zwei Anregungen zur Kompaniearbeit:
- er schlug vor, die Termine der Kompanieversammlungen auf einen gemeinsamen Tag zu legen und
- regte an, für Schnadgang und Kapellenfest grundsätzlich den Pfingstsamstag ins Auge zu fassen, denn bisher hat ein Königspaar im Regentschaftsjahr beide Veranstaltungen und ein anderes keine von beiden.


Um 21:25 Uhr schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung und bedankte sich bei den erschienenen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme. Er wünschte allen noch einen schönen, geselligen Abend und lies Engelbert Röllgen, der sich mit einem Glas Freibier für
die Unterstützung am 1. Mai des vergangenen Jahres bedanke, sowie den Schützenverein hochleben.

 

versammlung2015 1 versammlung2015 2
versammlung2015 3

Um 20:10 Uhr eröffnete Hauptmann Michael Werneke die Kompanieversammlung der Edelweißkompanie. Er wünschte allen Anwesenden nochmals ein gutes neues Jahr. Besonders begrüßte er den amtierenden König Wilfried Schumacher, den 2. Vorsitzenden Engelbert Röllgen und Oberst Andreas Heiden. Anschließend wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüder gedacht.


Schriftführer Julian König verlas das Protokoll der Kompanieversammlung vom 11.01.2014, hierzu gab es keine Anmerkungen oder Einwände.


Im Geschäftsbericht vom Hauptmann wurde auf die verschiedensten Aktivitäten im vergangen Jahr zurück geblickt. Insbesondere wurden die Teilnahmen an den Ausmärschen unserer Freundschaftsvereine in Göttingen und Eickelborn sowie natürlich bei unserem Jubiläumsschützenfest erwähnt. Weiterhin hatten die Schützenbrüder der Edelweißkompanie im vergangenen Jahr die Bewirtung beim Kapellenfest der Rosenkompanie übernommen.


Kassierer Bernd Swolinski legte den Kassenbericht offen, er wies darauf hin, dass es durch den Brand an der Grillhütte jedoch an Einnahmen fehlt. Zum Kassenbericht gab es keinerlei Einwände.


Im Tagesordnungspunkt „Wahlen“ gab es keine Veränderungen. Es wurden folgende Offiziere in Ihren Ämtern bestätigt:


Zugführer Michael Petermann bei 1 Enthaltung
Fahnenoffizier Andreas Haimb bei 1 Enthaltung
Ersatzoffizier Stephan Breuker bei 5 Enthaltungen
Weiterhin wurde Marc Buchholz durch die Versammlung zum neuen Kassenprüfer gewählt.


Unter Punkt Verschiedenes wurden die folgenden Termine bekanntgegeben:


21.03.2015 Dorfreinigung um 10:00 Uhr und Generalversammlung 20:00 Uhr
24.05.2015 Teilnahme am Jubelschützenfest in Overhagen
31.05.2015 Besuch des Nachbarvereins St. Georg Göttingen
07.06.2015 Teilnahme am Jubelfest der Schützengilde Ulft in den Niederlanden
20.06.2015 Kompaniefest in der Straße „Am Osthof“
13.07.2015 Besuch des Nachbarvereins St. Antonius Eickelborn
25.07.2015 Vorexerzieren 01. bis 03.08.2015 Schützenfest


Um 21:15 Uhr beendete Hauptmann Michael Werneke die Versammlung und bedankte sich bei den erschienenen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme. Er wünschte allen noch einen schönen, geselligen Abend. Nach der Versammlung wurde den Anwesenden noch ein kleiner Imbiss gereicht

2015ver1 2015ver2
2015ver3 2015ver4
2015ver5

Hauptmann Franz-Josef Räcker eröffnete um 20:05 Uhr die Kompanieversammlung der Rosenkompanie, er wünschte allen Anwesenden nochmals ein gutes neues Jahr. Besonders begrüßte er den amtierenden König Wilfried Schumacher, 1. Vorsitzenden Peter Megger, 2. Vorsitzenden Engelbert Röllgen, Oberst Andreas Heiden, die Ehrenoberste Werner Linnebur und Egbert Müser sowie Ehrenhauptmann Anton Voß und Ortsvorsteher Josef Franz. Anschließend wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüder gedacht.


Im Geschäftsbericht, den Franz-Josef Räcker verlas, wurde auf die verschiedenste Aktivitäten im vergangen Jahr zurück geblickt. Besonderes erwähnt wurden die Teilnahmen an den Ausmärschen unserer Freundschaftsvereine in Göttingen und Eickelborn sowie natürlich bei unserem Jubiläumsschützenfest. Außerdem wurde im Frühjahr die Kapellenreinigung und am Pfingstsamstag das Kapellenfest durchgeführt, auch wurden wieder viele Altersjubilare an ihren Geburtstagen besucht.


Schriftführer Christoph Meinert verlas das Protokoll der letzten Kompanieversammlung, die am 17.01.2014 stattfand, hierzu gab es keine Einwände.


Kassierer Thomas Wittrock legte den Kassenbericht offen, nach wie vor ist die Kassenlage gut und so gab es zum Kassenbericht keinerlei Einwände. Die Kassenprüfung wurde von Philipp Kemper und Andreas Frische durchgeführt.


Im Tagesordnungspunkt „Wahlen“ gab es in diesem Jahr einige Veränderungen, Feldwebel Manfred Feldmann und Fahnenoffizier Andreas Mettner schieden auf eigenen Wunsch aus dem Offizierkorps aus. In der Versammlung wurde wie folgt gewählt:


Feldwebel Patrick Pütter bei 1 Enthaltung
Fahnenoffizer Niklas Feldmann bei 1 Enthaltung
Ersatzoffizier Thomas Wittrock bei 1 Enthaltung
Ersatzoffizier Jens Räcker bei 1 Enthaltung
Weiterhin wurde Holger Krumkamp durch die Versammlung zum neuen Kassenprüfer gewählt.


Unter Punkt Verschiedenes wurden die folgenden Termine bekanntgegeben:


21.03.2015 Dorfreinigung um 10:00 Uhr und Generalversammlung 20:00 Uhr
24.05.2015 Teilnahme am Jubelschützenfest in Overhagen
31.05.2015 Besuch des Nachbarvereins St. Georg Göttingen
07.06.2015 Teilnahme am Jubelfest der Schützengilde Ulft in den Niederlanden
20.06.2015 Kompaniefest in der Straße „Am Osthof“
13.07.2015 Besuch des Nachbarvereins St. Antonius Eickelborn
25.07.2015 Vorexerzieren 01. bis 03.08.2015 Schützenfest
03.10.2015 Schnadgang an die Ortsgrenze nach Lohe


Hauptmann Franz-Josef Räcker bedankte sich bei Manfred Feldmann und Andreas Mettner für die über viele Jahre erbrachte Unterstützung. Oberst Andreas Heiden ernannte aufgrund der langjährigen Tätigkeit in Vorstand und Offizierkorps Manfred Feldmann zum Feldwebel a.D. und Andreas Mettner zum Leutnant a.D.


Zum Abschluss sangen alle Anwesenden das Lied der Rosenkompanie.


Um 21:10 Uhr beendete der Hauptmann die diesjährige Kompanieversammlung und bedankte sich bei den erschienenen Mitgliedern für die zahlreiche Teilnahme. Anschließend gab es noch einen Imbiss und es wurden Bilder aus der Geschichte des Schützenvereins gezeigt.

  2015ver1   2015ver2 
  2015ver3   2015ver4
  2015ver5   2015ver6
   2015ver7

loewenherz

Bei Bedarf hier erhältlich => Heidehof Röllgen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok